Groß denken/Visionen haben

Warum wird man eigentlich Unternehmer? Wieso entscheiden sich Menschen ganz bewusst für die Selbstständigkeit? Was macht einen guten Unternehmer aus? Was ist der sogenannte Unternehmergeist?

 

Ein zentraler Grund ist sicherlich das Thema „Freiheit“. Unternehmer wollen ihr eigener Chef sein. Ihre eigenen Ideen umsetzen. Sich selbst verwirklichen. Damit das aber funktioniert, braucht man Visionen. Alles beginnt mit einer Idee und von da an muss ein Unternehmer „groß denken“. „Think big“, wie der Amerikaner sagt. Und das in jeglicher Hinsicht.

 

Im Grunde genommen darf und muss man einfach wieder Kind sein. Träumen. Die eigenen Grenzen ausloten und diese immer wieder neu durchbrechen. Hinter dem Horizont geht es nämlich wirklich weiter. Das wissen wir nicht erst seit Udo Lindenberg. Wir müssen einfach nur nach vorne schauen.

 

Vielen Unternehmern ist das aber leider nicht mehr bewusst. Das Tagesgeschäft reibt sie auf und lässt häufig keinen kreativen Spielraum zu. Das Resultat: Der eigentliche Unternehmergeist oder Spirit bleibt auf der Strecke. Viele Unternehmen sind daran schon zu Grunde gegangen. Die Visionen, durch die sie einmal entstanden, sind nicht mehr existent.

 

Ich ziehe mich manchmal ganz bewusst aus dem Tagesgeschäft zurück und nehme mir Auszeiten, um groß zu denken, nach vorn zu schauen, Ideen und Visionen zu entwickeln. Das hilft mir ungemein. Nur dann kann ich klar sehen.

 

Ein klarer Kopf, um groß zu denken!

 

Mutige Entscheidungen

„Was wäre das Leben, hätten wir nicht den Mut, etwas zu riskieren?“, fragte schon Vincent van Gogh.

 

Wahrscheinlich kommen wir alle irgendwann mal an den Punkt, an dem wir uns mit dieser Frage beschäftigen. Auch ich habe mir diese Frage gestellt. Ich wollte Dinge verändern, andere Wege gehen und andere Entscheidungen treffen. Das Geschäftsleben ist von nackten Zahlen und Gewinnen bestimmt. In meiner beruflichen Karriere wurde mir das immer deutlicher.

 

Ich fragte mich, willst du das? Musst du das so akzeptieren? Warum kannst du das nicht einfach anders machen? Ich stellte mir die Frage, welche Geschäfte erfüllen dich wirklich? Welche Werte sind dir wichtig? Ich wollte meine Geschäftsbeziehungen selbst bestimmen. Ich wollte Offenheit, Partnerschaftlichkeit und Kommunikation auf Augenhöhe. Mir wurde klar, eine Selbstständigkeit ist unausweichlich.  Ich musste mich nur noch ganz bewusst dafür entscheiden.

 

Heute habe ich die Freiheit, Geschäftsbeziehungen anders anzugehen und ein generelles Umdenken zu bewirken. Viele Geschäftspartner schauen mich aufgrund meiner Offenheit erst einmal verwundert an, weil sie befürchten, es gäbe irgendeinen Haken. Sie sind gefangen in den starren und oberflächlichen Konventionen der Geschäftswelt.  Das zeigt, wo wir uns alle hinbewegen. Jeder misstraut dem anderen. Das ist doch absurd.

 

Aber nur WIR selbst können das verändern. Es erfordert einfach den Mut, Geschäfte transparenter und gemeinschaftlicher anzugehen. Viele Partner würden gerne ähnlich agieren wie ich. Leider ist vielen gar nicht bewusst, dass man es überhaupt so machen kann.